23.05.2015 |

Sitzballturnier um den 26. Dreitannen-Cup

Sieg für den Favoriten

Nach einem einjährigen Unterbruch führte die Behindertensportgruppe Olten und Umgebung wieder ein Sitzball-Turnier durch. Die 26. Auflage des Dreitannen-Cup wurde von fünf schweizerischen und vier ausländischen Mannschaften bestritten. Der Sieg ging wie erwartet an die VSG Pforzheim aus Deutschland.

Pforzheim konnte sämtliche Partien deutlich für sich entscheiden. Eng wurde es nur gerade gegen Salamander Kornwestheim. Diese Partie endete 22:19 für Pforzheim. Sursee verlor dagegen mit 13 Punkten Differenz, sicherte sich aber doch den zweiten Platz. Dies vor allem dank eines 25:19 Sieges gegen Kornwestheim.

Der Spielplan sah die Direktbegegnungen der beiden besten deutschen und Schweizer Teams zum Schluss des Turniers vor. Hier ging es noch um die Podestplätze. Während sich die deutschen Teams nichts schenkten, verlief die Partie der beiden besten Schweizer Mannschaften erstaunlich einseitig. Sursee konnte Olten schon früh „den Schneid abkaufen“, wie einer der Luzerner vermerkte, und das Spiel 28:11 gewinnen.

Überraschend gut schnitt das Mix-Team ab, das aus drei Deutschen und zwei Schweizern zusammengesetzt war. Es platzierte sich mit vier Siegen in der Tabellenmitte. Der einzige österreichische Vertreter, TU Schwaz Tirol, konnte die Spiele gegen die drei schwächeren Schweizer Mannschaften gewinnen, verlor aber die übrigen Partien.

Im Kampf der Kellerkinder behielt die Sitzballgruppe des Behinderten-Sportclubs Winterthur das beste Ende für sich. Die Zürcher schlugen die beiden Ostschweizer Vertreter, wobei es gegen St. Gallen sehr knapp ausging (18:17). St. Gallen seinerseits hatte diesmal gegen die Trainingspartner aus dem Thurgau wenig Probleme und gab ihnen mit 23:13 das Nachsehen.

Rangliste 26. Dreitannen-Cup Olten

 Rang    Mannschaft  Punkte  
1  Pforzheim (D)     16
2  Sursee (CH)      14
3  Salamander Kornwestheim (D)      12
4  Olten (CH)    10
5  Mix-Team (D/CH)   8
6  Schwaz Tirol (A)     6
7  Winterthur (CH)   4
8  St. Gallen (CH)     2
9  Thurgau (CH)    0
Unterlagen: Spielplan
Resultate
Rangliste

 

Mit dem Sieg gegen Salamander Kornwestheim legte Sursee (in Rot)
den Grundstein für den zweiten Platz

 

Szene aus dem Spiel der nachmaligen Sieger aus Pforzheim (rechts) gegen
das Mix-Team


Sieger:

Bunt gemischt: Die Spielerinnen und Spieler der drei erstplatzierten Mannschaften

Text/Bilder: Albert Büchi